Monatsarchive: April 2012

Berliner Stadtkern: Heilung der klaffenden Wunde im Selbstverständnis setzt menschlichen Maßstab voraus

Am Fundort des Alten Rathauses befinden sich nicht nur ein paar x-beliebige steinerne Relikte, sondern dort ist der ideelle Kristallisationspunkt der Stadt Berlin! An diesem Ort trafen Verwaltung, Handel & Wandel (s. Tuchhalle) und Gerichtsbarkeit (s. Gerichtslaube) aufeinander, dort kreuzten sich Handelswege, begegneten sich Menschen aus Nah und Fern, wurden Waren feilgeboten, aber eben auch Nachrichten und Ideen, wurde gar Wissen ausgetauscht und handwerkliches Können gelebt und gelehrt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Innovative Ausstellungsform zum Berliner Stadjubiläum im EPHRAIM-PALAIS

Anstatt die Geschichte Berlins am Beispiel von ausgewählten 75 verstorbenen Menschen streng chronologisch zu erzählen, hat man logische Bezüge über die Jahrhunderte aufgespürt, den Kontext des jeweiligen Wirkens erforscht, Rote Fäden durch die Zeit gesponnen, die sich schließlich zu einem dichten historischen Gewebe verdichten… Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

4. Industriekulturabend am 11. Mai 2012 zum Thema Borsig in Berlin

Im 775. Jubiläumsjahr Berlins blicken die Stadt und das Unternehmen Borsig immerhin schon auf 175 gemeinsame Jahre Jahr zurück. Das 1898 errichtete Werk in Tegel ist noch heute Standort des Unternehmens. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Industriesalon Schöneweide widmet sich der legendären Elektronik-Fachzeitschrift rfe

Der langjährige Chefredakteur Wolfgang E. Schlegel referiert über die einstige DDR-Fachzeitschrift „radio fernsehen elektronik“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Enthusiasten erwecken Mecklenburg-Vorpommerns Agrarkultur zu neuem Leben

Die Vielfalt sollte im Fokus stehen – Hedgefonds hätten in der Landwirtschaft jedenfalls nicht zu suchen, sagt „Biobauer“ Ostendorff, der sich z.B. für die Erhaltung von Apfelsorten einsetzt, die heute kaum noch jemand kennt – damit könnten Gen-Reserven bewahrt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar