Berliner Industriegeschichte: Vortrag im Museum Lichtenberg am 10. April 2013

Michael Voigtländer trägt über die Stadtentwicklung Berlins, die soziale Problematik und das Entstehen der Industrie unter speziellen Bedingungen vor

[GTIV, 06.04.2013] Dipl.-Ing. Michael Voigtländer vom Büro für Industriekultur Berlin möchte anhand aussagekräftiger Bilder die Entwicklung der Stadt von einer kleinen preußischen Residenzstadt in der „Märkischen Streusandbüchse“ zur größten Industriemetropole des Kontinents nachvollziehbar werden lassen.

„Industriegeschichte Berlins“
Vortrag von Dipl.-Ing. Michael Voigtländer
Mittwoch, 10. April 2013 um 19 Uhr
Museum Lichtenberg im Stadthaus, Türrschmidtstraße 24 in 10317 Berlin

Dabei stellt er die Besonderheiten der Entwicklung auf vielen Gebieten heraus – besondere Aufmerksamkeit wird der Stadtentwicklung Berlins, der sozialen Problematik und dem Entstehen der Industrie unter speziellen Bedingungen geschenkt.

Weitere Informationen zum Thema:

museum lichtenberg
im stadthaus

Büro für Industriekultur
Stadtführungen, Bildvorträge, Radtouren

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>