Griechenlands Mittelschicht zum Zusammenbruch verurteilt

Der Leiter der SOS-Kinderdörfer Griechenland, George Protopapas, erwartet keine Verbesserung der Lage nach der Parlamentswahl am 6. Mai 2012

[GTIV, 03.05.2012] George Protopapas, Leiter der SOS-Kinderdörfer Griechenland, gibt sich hinsichtlich des Ausgangs der Parlamentswahl am 6. Mai 2012 in Griechenland keiner Illusion hin – seiner Einschätzung nach werde man 2012 und 2013 den Zusammenbruch der griechischen Mittelschicht erleben.

Foto: SOS-Kinderdörfer weltweit

Foto: SOS-Kinderdörfer weltweit

George Protopapas: Noch mehr Armut und Kollaps der staatlichen Sozialhilfe!

Die wirtschaftliche Situation in Griechenland werde sich weiter verschlechtern, so Protopapas. Es werde noch mehr Armut geben, die staatliche Sozialhilfe kollabieren, die Massenarbeitslosigkeit sich intensivieren. Bereits jetzt seien über 20 Prozent der Griechen ohne Arbeit.

SOS-Kinderdörfer weltweit auf YouTube, 23.04.2012

Krise in Griechenland: SOS ist der letzte Ausweg für Familien in Not

Die SOS-Kinderdörfer in Griechenland unterstützten Tausende arme Familien in Griechenland. Sie täten alles dafür, dass Familien nicht wegen Armut zerbrechen, sagte Protopapas kürzlich in einem Interview. Die Zahl der Menschen, die ihre Hilfe brauchen, steige immer schneller.

Weitere Informationen zum Thema:

SOS KINDERDÖRFER WELTWEIT, 27.04.2012
SOS aus Athen / „2012 werden wir den Zusammenbruch der Mittelschicht erleben“ (Das ausführliche Interview mit George Protopapas)

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>