Unternehmensgründer im Spannungsfeld von Nachfrage und Bedarf

Neue bundesweite Gründerstudie gestartet

[GTIV, 12.02.2009] Deutschland ist reich an Kreativität, an Potenzialen und an Gründungsideen. Dennoch gelingt es immer noch viel zu wenigen Unternehmensgründern, den nachhaltig erfolgreichen Schritt vom Initiator zum Geschäftsführer zu gehen. Was macht Unternehmensneugründungen überhaupt erfolgreich? Wo verbergen sich die größten Gefahren?
Dipl.-Ing. (BA), MSc. Stefan Kutter, GTIV-Experte für Innovationsmanagement und Inhaber von consurge Innovationsmanagement, geht diesen Fragen mit der „Erfolgsfaktorenstudie Unternehmensgründung“ auf den Grund und untersucht mit seinem Team die Erfolgsfaktoren und Risiken von Neugründungen.
Die kompakte Online-Befragung richtet sich an aktive und ehemalige Unternehmensgründer, die die wesentlichen Einflussfaktoren auf den Erfolg von Gründungen praxisnah bewerten können. Darüber hinaus beziehen sich die Fragen auch auf das aktuelle Unterstützungsangebot für Gründer. Es soll herausgefunden werden, für wie hilfreich Gründer dieses Angebot erachten und in welchen Bereichen sie sich zusätzliche Hilfe wünschen.
Die Ergebnisse der Untersuchung fließen unmittelbar in die Entwicklung praktikabler Werkzeuge zur Unterstützung von Unternehmensgründungen ein und ergänzen die Meinungen und Erfahrungen von über 500 professionellen Gründungsberatern der Vorgängerstudie „Gründungsberatung“.

Kontaktadresse:
Dipl.-Ing. (BA) Stefan Kutter
GTIV-Experte für Innovationsmanagement c/o
consurge Innovationsmanagement
Rungestraße 22-24
10179 Berlin
Tel.: (030) 692 06 89 30
E-Mail: skutter [at] consurge [dot] net

Weitere Informationen zum Thema:

InnoBest
Erfolgsfaktorenstudie Unternehmensgründung / Was zählt tatsächlich?

Dieser Beitrag wurde unter Publikationen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>